Travel Myanmar | Essen und Trinken
12241
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-12241,mkd-core-1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,burst-ver-2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Genießen Sie die exotische Küche von Myanmar

Das Essen in Myanmar hat eine besondere Identität. Obwohl die benachbarten Länder die Küche beeinflusst haben, ist das Essen doch unverwechselbar. Ein typisches Gericht aus Myanmar besteht aus Reis um den herum Begleitgerichte aus in einer Zwiebel-Knoblauch-Soße gekochtem Fisch oder Fleisch arrangiert werden. Die Suppe kann klar, cremig oder scharf sein und wird während der Mahlzeit in kleinen Schlucken getrunken, um den Gaumen zu spülen. Salate sind eine beliebte Beilage und einige, wie Lahpet, ein Salat aus eingelegtes Teeblättern, werden auch als Imbiss zwischendurch gegessen. Mohinga ist eine dicke Fischbrühe mit dünnen Reisnudeln, und gilt als Myanmars beliebtestes Nationalgericht. Sie wird typischerweise zum Frühstück gegessen. Eine andere köstliche Wahl ist die beliebte Ohno Kaukswe, eine auf Kokos basierte Hühnersuppe mit Nudeln.

Tee ist in Myanmar das Hauptgetränk und die Teegeschäfte sind nicht nur hervorragend dafür geeignet, den Tag mit einem starken Getränk zu beginnen, sondern auch, um Menschen zu beobachten. Der Tee wird typischerweise heiß zusammen mit süßer Kondensmilch serviert, die seine starke natürliche Erdigkeit abmildern soll. Die Lieblingssüßigkeiten von Myanmar sind ziemlich einfach und bestehen aus Kokos, Tapioka, Reismehl und Obst. Zu den Favoriten zählen eisgekühlte Kokosmilch mit Tapioka und Mont Lone Ye Baware, Reisknödel gefüllt mit Zucker und bestreut mit Kokosraspeln.

Essen ist unsere gemeinsame Basis, ein universelles Erlebnis.

RAKHINE MONT TE

Dieses Gericht ist eine Spezialität des Staates Rakhine. Es wird aus dünnen Reisnudeln zubereitet und ist eins der wichtigsten Gerichte der Bevölkerung im Staat Rakhine. Es kann als Salat oder als Suppe gereicht werden. Üblicherweise werden Reis-Vermicelli mit Thinbaw Htoe, einer dünnen Suppe aus Dornfisch, Zitronengras und and Rakhine Ngapi vermischt. Der trockene Salat enthält dieselben Zutaten, aber in einer farbenfrohen Kombination. Die grüne Chilipaste gibt den weißen Reisnudeln eine grünliche Farbe.

BEIN MONT (BURMESISCHE PFANNKUCHEN)

Schlemmen Sie die köstlichen Pfannkuchen im Myanmar-Stil, die aus Reismehl, Palmzucker, Kokosraspeln und Erdnüssen zubereitet werden, garniert mit Mohnsamen. Sie sind in der Mitte locker und an den Rändern leicht knusprig. Gerne werden Sie mit einem Ei oben drauf, mit Nüssen bestreut oder mit beidem gegessen.

PAARSNACK

Genießen Sie diesen Imbiss mit einem seltsamen Namen, der aus in einer halbkugelförmigen Pfanne gebratenem Reismehlteig zubereitet wird. Hinterher werden zwei Hälften zusammengesetzt. Dieser Snack sieht wie Mann und Frau zusammen aus, weil zwei Hälften zusammengeführt werden.

MONT PYAR THALAT

Pyar Thalat bedeutet Honigwabe. Dieser Imbiss wird aus Reismehl in Form einer Honigwabe gebacken. Er wird in zwei Variationen zubereitet: mit oder ohne Palmzuckersirup. Der Palmzuckersirup wird für den süßen Geschmack hinzugefügt.

Essen ist Kultur, der wir zuhören müssen

Essen ist nicht rational. Essen ist Kultur, Gewohnheit, Verlangen und Identität.

MONT LONE YAY PAW

Genießen Sie diese traditionellen süßen Reisbällchen, wenn Sie in Myanmar sind. Der Name bedeutet im Myanmaresischen “auf Wasser schwimmen”. Diese Reisbällchen sind mit Palmzucker und Kokosraspeln gefüllt. Mote Lone Yay Paw wird normalerweise während Festivals serviert, ist aber trotzdem ein beliebter Nachtisch.

KLEBRIGER REIS

Klebriger Reis ist eine verbreitete Speise in Myanmar und dient als Grundlage für einige süße und herzhafte Gerichte. Htamane ist ein auf klebrigem Reis basierender Snack, der in Myanmar als festliche Delikatesse gilt. Für diese Köstlichkeit werden schwarzer und weißer Reis verwendet. Htamane wird zeremoniell bei den jährlich in Yangon und Mandalay abgehaltenen Reiskochwettbewerben zeremoniell zubereitet.

JAGGERY

Myanmar hat eine Fülle an Palmen, deshalb findet man Jaggery hier an jeder Ecke. Es kann sogar passieren, dass Sie in einem einheimischen Restaurant nach der Mahlzeit ein Stück Jaggery bekommen, um das Mahl zu beenden. Vergessen Sie also nicht, die große Vielfalt an Jaggery im Land zu probieren. Sie können auch zusehen, wie Jaggery gemacht wird, wenn Sie bestimmte Dörfer in den Morgenstunden besuchen.

TODDYSAFT

Wenn Sie Nord-Myanmar besuchen, empfehlen wir, dass Sie den alkoholischen Toddysaft probieren, der ein wichtiger Teil der myanmarischen Kultur ist. Sie können große und kleine Töpfe sehen, die an Palmen hängen, um den Saft zu sammeln. Toddy finden Sie auch in anderen Teilen des Landes, aber ein Besuch in Nord-Myanmar lässt Sie auch den Herstellungsprozess von Toddy mitverfolgen.

MYANMAR-BIER

Mögen Sie Bier? Dann sollten Sie Myanmar-Bier probieren, das in der Brauerei des Landes gebraut wird. Die Brauerei wurde ursprünglich 1886 während der britischen Herrschaft gebaut. Im Jahr 1954 wurde die Brauerei verstaatlicht und heißt aktuell Myanmar Brewery Ltd. Seit 2017 produziert die Brauerei das erste Craft Beer des Landes: Burbrit. Genießen Sie Myanmar-Bier und Burbrit, wenn Sie hier sind. Prost!

Essen, das Sie probieren müssen nach Regionen

Jede Stadt und Region Myanmars hat ihre eigene unverwechselbare Essenskultur, die Ihnen eine hervorragende Möglichkeit gibt, einige exquisite Delikatessen zu probieren. Jedes Gericht repräsentiert nicht nur die Kultur seiner Herkunftsregion, sondern reflektiert auch die Geschichte dieses Ortes.