Travel Myanmar | Attraktionen in MANDALAY
12137
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-12137,mkd-core-1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,burst-ver-2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Keine Reise nach Myanmar wäre komplett ohne einen Besuch von Mandalay, der Kulturhauptstadt des Landes. Mandalay bietet alles, was Sie von Myanmar erwarten – malerische Aussichten, faszinierende Pagoden und Klöster, üppiges einheimisches Essen und viel mehr!

Mandalay hat einen rustikalen Charme. Erkunden Sie die farbenfrohen Gebäude bei einem Spaziergang, unterhalten Sie sich in einem Teegeschäft mit Einheimischen, besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten – wir garantieren einen energiegeladenen Ausflug während Ihres Aufenthalts in Mandalay.

WAS KÖNNEN SIE UNTERNEHMEN

MANDALAY HÜGEL

Nördlich der Innenstadt von Mandalay können Sie die meistbesuchteste Sehenswürdigkeit der Stadt besuchen. Mit einer Höhe von 230 Meter über dem Meeresspiegel werden Sie nach einem Aufstieg mit einem atemberaubenden Panorama der Umgebung belohnt. Es gibt auch Aufzüge und Rolltreppen, um Ihnen den Aufstieg zu erleichtern. Der Hügel ist mit Pagoden und buddhistischen Tempeln übersät. Lassen Sie sich nicht die farbenfrohen Prozessionen entgehen, die die religiöse Kultur und die Traditionen der Region widerspiegeln. Sie müssen eine Fotogebühr von 1000 K zahlen. Bitte bedecken Sie sich und ziehen Sie Ihre Schuhe aus, wenn Sie den Hügel besuchen.

KÖNIGSPALAST UND MAUER VON MANDALAY

Der Königspalast von Mandalay liegt eingebettet zwischen der 12. und 26. Straße im Herzen der Stadt. Dieses beeindruckende Gebäude ist der letzte Palast, den die Königsfamilie von Burma gebaut hat. Der König Mindon Min ließ ihn Bauen, als er Mandalay im Jahre 1857 gründete. Der Palast umfasst verschiedene Bestandteile wie 12 Tore, einen Uhrenturm, einen Wachturm, einen Reliquienturm, eine Hluttaw, königliche Mausoleen, einen Glaspalast und die königliche Münze. Erkunden Sie die malerischen Wassergräben, die die Zitadelle umschließen, sowie die zahlreichen Brücken, die dem Publikum den Zugang ermöglichen. Den Königspalast können Sie sich in 2-3 Stunden komplett ansehen.

SEE TAUNG THA MAN SEE UND U-BEIN BRÜCKE

Wenn Sie in Mandalay sind, können Sie auf der U-Bein-Brücke laufen, der längsten Holzbrücke der Welt. Nach einer halben Autostunde erreichen Sie die Stadt Amarapura , wo Sie diese einzigartige Wanderung auf der Brücke über den See Taung Tha Man machen können. Der See selbst ist einzigartig, da Fischer bis heute durch Waten im hüfthohen schlammigen Wasser Fische fangen. Die Brücke wurde nach einem Verwalter von Amarapuras Bürgermeister benannt. Die beste Zeit für einen Besuch dieser zwei Jahrhunderte alten Brücke aus Teakholz ist während des Sonnenuntergangs, um unglaubliche Instagram-würdigeFotos zu machen. Der Wasserstand des Sees ist im Juli und August am höchsten, in dieser Zeit können Sie eine entspannende Bootstour auf dem See unternehmen.

KLÖSTER ATUMASHI & SHWE KYAUNG

Das Kloster von Athumashi ist gerade einmal 10 Autominuten vom Königspalast entfernt. Es war das letzte religiöse Meisterwerk, das von König Mindon gebaut wurde, aber es brannte 1890 ab. Das Kloster wurde 1996 mit dem Ziel wiederaufgebaut, die einstige Erhabenheit des Holzbaus wieder aufleben zu lassen. Das Kloster Shwe Kyaung ist ein altes hölzernes Kloster, welches Sie auf Ihrem Weg zum Mandalay-Hügel besuchen können. Früher beherbergte es die Gemächer von König Mindon. Genießen Sie die aufwändigen Holzschnitzereien mit Motiven mythischer Kreaturen umgeben von einer Plattform aus Teakholz auf Holzsäulen und mit schönen Lotusblüten aus Marmor oben drauf.

Wussten Sie schon?

Rudyard Kipling schrieb 1890 ein Gedicht namens “Mandalay” (daher kommt auch die Phrase “On the Road to Mandalay”). Dieses Gedicht wurde später in einem Song mit dem Namen “On the Road to Mandalay” aufgegriffen, dessen bedeutendste Interpretation von Frank Sinatra in Come Fly With Me gesungen wurde.

PAGODEN

MAHA MYAT MUNI PAGODE

 

Das erstaunliche Bildnis des Buddha von Maha Myat Muni ist 4 Meter hoch und wiegt 6,5 Tonnen. Es ist aus Bronze gegeossen und seine Krone ist mit Diamanten, Rubinen und Saphiren verziert. Das Bildnis wurde 1785 von König Bodawpaya aus Mrauk-U nach Amarapura gebracht. Es steht jetzt an der Maha Myat Muni Pagode. Einheimische und Anhänger versammeln sich hauptsächlich an der Pagode, um das Reinigungsritual des Gesichts des Buddhas und das Auflegen von Blattgold auf das Bildnis zu beobachten. Die gelassene Atmosphäre wird Sie beruhigen. Wir empfehlen Ihnen, hier zu meditieren. Jeden November kommem Einheimische und Buddhisten aus aller Welt nach Mandalay, um das Festival des Buddha von Maha Myat Muni zu feiern.

EIN DAW YAR PAGODE

 

Die Eain-Daw-Yar-Pagode ist eine schöne Pagode an der 89. Straße, westlich vom Zegyo. Die Pagode ragt 35 Meter in die Höhe und ist mit Blattgold bedeckt. An sonnigen Tagen können Sie ihren Schein von weit weg sehen. An der Pagode steht eine schöne Buddhastatue, die 1839 aus Indien hergebracht wurde. Diese Pagode war das Zentrum des Unabhängigkeitskampfes des burmesischen Volkes. Der Anblick ist sowohl am Tage als auch nachts faszinierend, wenn die Lichter an sind.

KUTHODAW PAGODE

Diese Pagode genießt eine günstige Lage am Fuße des Mandalay-Hügels und wird stark von Touristen auf dem Weg zum Hügel frequentiert. Sie wurde von König Mindon Min zur gleichen Zeit wie der Königspalast erbaut. Bei einem Besuch der Pagode können Sie das größte Buch der Welt bewundern, umgeben von 729 Marmortafeln mit eingravierten buddhistischen Lehren. Wenn Sie sie alle lesen wollen, werden Sie etwa ein halbes Jahr benötigen. In der Anlage gibt es außerden eine vergoldete Pagode, Pavilions und hunderte Schreine. Der Eintritt in die Pagode ist in der Gebietsgebühr für die Region Mandalay in Höhe von 10 USD inbegriffen.

MAHA ANT HTOO KAN THAR PAGODE

Lassen Sie sich bei einem Besuch von Pyin U Lwin diese Pagode nicht entgehen. Von der Hügelkuppe aus haben Sie die malerische Aussicht auf die Pagode, während Sie die kühle Brise und die frische Luft genießen. Die Pagode hat eine interessante Geschichte. Als drei aus Marmor gehauene Buddha-Bildnisse nach China transportiert werden sollten, fiel eine der Statuen vom Wagen. Da sie zu schwer war, um sie wieder auf den Wagen zu laden, wurde sie liegen gelassen. Ein Mönch entdeckte das Buddha-Bildnis später und nutzte die Kraft des Vertrauens, um den Buddha zu bewegen. Er predigte und reziterte die Lehren Buddhas 7 Tage lang, wobei er den Ort der Statue als Basis nutzte. Seine Mühen zahlten sich aus, denn der Buddha ließ sich leicht anheben und wurde so an seinen heutigen Ort gebracht. Bis heute beten und meditieren die Dorfbewohner und bringen Opfer und Spenden an diesem Ort.

KYAUK TAW GYI PAGODE

Bei einem Besuch des Mandalay-Hügels können Sie die Kyauk-Taw-Gyi-Pagode und das größte Marmorbildnis Buddhas in Myanmar sehen. Das erstaunliche Buddha-Bildnis wurde komplett aus einem einzigen Block exquisiten Sagyin-Marmors gehauen. Dies war eine Demonstration der unglaublichen Kunstfertigkeit im Staat Mandalay. Eines der größten Festivals des Landes, das Kyauk-Taw-Gyi-Pagodenfest, wird hier jeden Oktober gefeiert. Wenn Sie im Oktober kommen, können Sie ein authentisches myanmarisches religiöses Festival erleben, auch wenn die Pagode in dieser Zeit ziemlich überlaufen ist. Der Eintritt in die Pagode ist in der Gebietsgebühr für die Region Mandalay in Höhe von 10 USD inbegriffen.

MINGUN-GLOCKE UND PAHTODAWGYI

 

Lassen Sie sich nich die Mingun-Glocke entgehen, wenn Sie in Myanmar sind. Sie ist die größte rissfreie hängende Glocke der Welt. Die gigantische Glocke wurde 1790 gegossen und hat mehr als 200 Jahre harschen Wetters überstanden. Die Glocke war so groß, dass zwei Kanäle mit Wasser geflutet werden mussten, um sie anzuheben und auf ihrem Stützgerüst aus Teakholz zu platzieren. Diese 3,6 Meter hohe Glocke mit einem Durchmesser von knapp 5 Metern bietet einen imposanten Anblick. Gehen Sie von der Mingun Pathodawgyi Pagode mit Blick auf den Fluss nach Süden. Gegen ein Entgelt von 4 USD können Sie diese Pagode sowie die Mingun-Glocke und die Hsinbyume- und Kaunghmudaw-Pagode besuchen.

JADE PAGODE

Die umwerfende Jade Pagode ist die erste und größte Jadepagode der Welt. Die Pagode wurde aus Jadestücken und -platten im Wert von etwa 15 Mio. USD erbaut. Diese knapp 23 Meter hohe Pagode mit einem Umfang von 53 Metern wurde 2016 fertig gestellt. Jede ihrer Terrassen ist 3,6 Meter hoch und der Schirm misst 2,1 Meter in der Höhe. Die Oberfläche der Pagode ist mit 30000 Buddhastatuen aus Jade bedeckt. Sie können die Pagode bequem erreichen, da sie auf einer Hügelkuppe mit Anschluss an die Autobahn von Mandalay nach Yangon steht. Leisten Sie den Einheimischen bei ihrer Ehrerbietung für Frieden und Glück Gesellschaft.

KAUNG HMUDAW PAGODE

Planen Sie einen Tagesausflug nach Innwa? Wenn Sie 10 Kilometer nach Westen fahren, können Sie die Kaungmudaw-Pagode oder Yaza Mani Sula sehen. Sie wurde von König Thalun und seinem Sohn im Jahre 1636 erbaut. Diese Pagode hat eine ungewöhnliche ovale Form und löst Bewunderung bei Touristen aus, die diese Pagode sehen. Diese ovale Form beherbergt eine enorme Kuppel mit 46 Metern Höhe. Sie umfasst außerdem 812 hohle Steinsäulen mit Bildnissen von Nat im Innern. Die Kuppel der Pagode wurde früher immer weiß gestrichen, um Reinheit zu symbolisieren. Mit der Zeit aber begannen die Dorfbewohner, das Bauwerk zu vergolden. Lassen Sie sich nicht entgehen, einen Blick auf die antiken Buddha-Reliquien zu werfen, die in der Reliquienkammer aufbewahrt werden. Der Eintrittspreis für diese Pagode ist in der Gebietsgebühr für das Gebiet Mingun Sagaing inbegriffen. Sie umfasst außerdem den Eintritt für die Mingun-Glocke, den Sagaing-Hügel und die Hsinbyume-Pagode.

EINTRITTSGEBÜHREN FÜR BELIEBTE REISEZIELE

Place Fees
Mandalay Zone Fee (Includes Royal Palace, Shwenandaw Monastery, Sandamuni Pagoda, Kuthodaw Pagoda, Maha Atulawaiyan Monastery and KyauKTaw Gyi Pagoda) USD 10
Camera Fee at Mandalay Hill K 1000
Mingun and Sagaing Zone Fee (Includes Mingun Bell, Sagaing Hill, Hsinbyume Pagoda and Kaungmudaw Pagoda) USD 4
Yadanabon Zoo K 1500
U Bein Bridge Free
Kandawgyi National Botanical Gardens USD 5
Nan Myint Tower K 1000
PeiKChin Myaung Cave Free
  • Jade: The Green Beauty of Myanmar

    Jade: The Green Beauty of Myanmar  By Jocelyn Cheng Myanmar, the hidden gem of Asia has tonnes of attractions to offer: from internationally renowned sites such as diving in the Myeik Archipelago, to...

  • Fantastic Facts About Bagan & Mandalay

    Fantastic Facts About Bagan & Mandalay Mandalay and Bagan are the two most visited cities in Myanmar. What’s so special about these two cities to warrant such a title? Bagan – The temple t...

  • Peak of Mandalay Hill

    Peak of Mandalay Hill By Amy Nair If you’re in Mandalay, look towards the horizon in the north east and you will see a hill with golden pagodas peaks jutting out of the thick green canopy of trees. ...

  • Miracles In Mandalay

    Miracles In Mandalay by Carol Rudy I can’t get enough of Mandalay. Ever since reading The Glass Palace by Amitav Ghosh, my curiosity was evoked to conduct further research. After gaining a better un...